Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Peine Silke Tödter

Der Landkreis Peine (130.000 Einwohner/innen) befindet sich im Spannungsfeld der beiden größten niedersächsischen Städte Hannover und Braunschweig. Bis in die 1970er Jahre prägten den Landkreis zum einen der Bergbau und die Stahlverarbeitung, zum anderen die intensive Landwirtschaft nebst verarbeitenden Betrieben. Öffentliche und private Dienstleistungsunternehmen sind zum größten Arbeitgeber im Landkreis Peine geworden.

Silke Tödter - Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Peine

Daraus ergeben sich folgende Schwerpunkte meiner Arbeit:

  • Entwicklung und Fortschreibung von Richtlinien und Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern (Gender Mainstreaming)
  • Präventive und konkrete Maßnahmen auf Grund gesellschaftlicher Probleme (Frauen und Migration, Entgeltgleichheit, Frauen in Führungspositionen, mehr Frauen in die Politik)
  • Konzepte zum Thema Frau und Beruf
  • Bildungs- und Kulturarbeit für Mädchen und Frauen
  • Frauennetzwerke
  • Geschäftsführung Präventionsrat des Landkreis Peine